Landespfarrerin

Julia Daser, Gemeindepädagogin im Pfarrdienst in Luckenwalde und Kreisjugendpfarrerin im Kirchenkreis Zossen-Fläming, wechselt als Studienleiterin und landeskirchliche Pfarrerin für die Arbeit mit Kindern und Jugendarbeit in das Amt für kirchliche Dienste (AKD) in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO).

Das hat das Kuratorium des AKD in seiner Juni-Sitzung beschlossen. Mit eingeflossen in die Entscheidung ist das Votum von Vertreter*innen der Jugendkammer und der Jugendversammlung der Evangelischen Jugend in der EKBO (EJBO) nach einem intensiven Gespräch mit Julia Daser.

Julia Daser sagt zu ihren Beweggründen: „Ich habe einiges an Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Ich möchte sie einbringen in unsere Landeskirche und auch einsetzen für die Interessensvertretung für Kinder und Jugendliche in Kirche und Gesellschaft. Mich reizt die Perspektive, im AKD mit einem gut aufgestellten Team zu arbeiten. Mit ihnen und der EJBO will ich gerne Neues ausprobieren und Impulse setzen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.“ Und sie betont: „Auch auf landeskirchlicher Ebene ist mir wichtig, was für mich in der bisherigen Arbeit leitend war: Kinder und Jugendliche begleiten, Gottesdienste feiern, generell altersgemäße Formen der Verkündigung finden, mit anderen große Projekte stemmen und gemeinsam großartige Ideen entwickeln.“

Julia Daser wird ihre neue Aufgabe am 16. November 2020 übernehmen.

Julia Daser stammt aus Wiesbaden. Sie hat an der heutigen Evangelischen Hochschule Berlin Evangelische Religionspädagogik mit Schwerpunkt Gemeindepädagogik studiert. Sie arbeitete von 2004-2009 zunächst als Kreisjugendwartin in Zossen-Fläming, wurde 2012 ordiniert und arbeitet seitdem im Pfarramt in Luckenwalde sowie als Kreisjugendpfarrerin des Kirchenkreises.