Jugenddankopfer

Unser Jugenddankopfer 2020/2021 „NOSSOB COMBINED“

– ein gemeinsames Projekt der Evangelischen Jugend der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und des Landesjugendkonvents der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

Was ist das Jugenddankopfer?
Das Jugenddankopfer ist eine Spendensammlung von Jugendlichen der Evangelischen Jugend für ein gemeinnütziges Projekt. Es ist eine Aktion von Jugendlichen für Kinder und Jugendliche. So soll zum Ausdruck gebracht werden, dass wir auch Kinder, Jugendliche und Kirchen in anderen Ländern im Blick haben. Das Jugenddankopfer ist ein Zeichen unserer Mitverantwortung für eine gerechte Verteilung des Reichtums unserer Erde. Das Spendenprojekt wird von Jugendlichen ausgewählt. – Als inhaltliche Ansprechpartnerin wendet euch gerne an Silke Hansen.

Warum sammeln wir für das Projekt NOSSOB COMINED Spenden?
Für 2020/21 haben die Jugendlichen Nossob Combined School in Witvlei (Namibia) ausgewählt, um mit den Jugendlichen dort solidarisch zu sein und um einen Beitrag zu leisten, dass auch ihr Leben ein bisschen besser wird. Die Schule wird von rund 1000 Schülerinnen und Schülern verschiedener Stämme von der ersten bis zur siebten Klasse besucht. Das angeschlossene Internat bietet Platz für 200 Mädchen und Jungen. Diese wohnen, nach Alter und Geschlecht getrennt, in Räumen mit teilweise mehr als 20 Kindern. Für viele dieser Kinder ist der Schulbesuch ohne das Internat nicht möglich. Die Fahrtwege in Namibia sind teilweise sehr lang und es gibt kaum öffentliche Verkehrsmittel.
Der Ort Witvlei liegt nordöstlich der Hauptstadt Windhoek und hat eine Arbeitslosigkeit von über 97%. Übergriffe und Vergewaltigungen sind „alltäglich“, auch wenn wir es nie so nennen wollen, leider ist es die Realität. Die offizielle AIDS Rate liegt bei 40%, Gesundheitsbehörden schätzen diese auf über 70%. Viele Kinder aus dem Ort bekommen nicht ausreichend Wasser und Nahrung. Sie werden Opfer sexueller Übergriffe oder zum Arbeiten gezwungen. Ein Schulbesuch ist oft nicht möglich, das Internat der Schule ist hier ein Lichtblick.
Namibia hat 2,4 Millionen Einwohner verschiedener Stämme. Geprägt ist das Land durch die Kolonialzeit. Noch heute leben viele Deutsch-Namibier dort. Eines der größten Probleme des Landes ist die anhaltende Dürre. Wasser ist ein kostbares Gut und viele Menschen, besonders in den nördlicheren Gebieten, müssen täglich hoffen genug zu bekommen.

Und so ist der Kontakt zustande gekommen:
Im Jahr 2016 gab es einen Jugendaustausch zwischen Namibischen und Deutschen Jugendlichen. Im Oktober 2016 besuchte eine Jugendgruppe von uns zusammen mit Jugendlichen aus der Altmark das Land und auch die Nossob Combined School. Hierbei gab es ein Gespräch mit dem Schulleiter und Sonja Pack, einer ortsansässigen und ehrenamtlich für die Schule engagierten Farmersfrau, die Mutter einer der namibischen Jugendlichen ist. Dabei entstand bei den Jugendlichen aus Deutschland die Idee, das Internat um 200 weitere Plätze auszubauen. Dies würde weiteren Kindern den Schulbesuch erleichtern oder sogar erst möglich machen.

Hier in der Geschäftsstelle der Evangelischen Jugend haben wir Plakate zum Aushängen und Postkarten mit Informationen zum Projekt zum Verteilen oder Versenden. Auch ein Materialheft mit praktischen Ideen für Andachten oder JG-Treffen ist in Arbeit. Wenn ihr zum Beispiel digitale Fotos für eine Präsentation möchtet, wendet euch an Ricarda Creutz.

Karte JDO 2020/21
Flyer JDO 2020/21
Plakat JDO 2020/21

Spendenkonto
Kontoinhaber: Konsistorialkasse Berlin
IBAN: DE27 5206 0410 0003 9060 00
BIC: GENODEF1EK1
Bank: Evangelische Bank
Verwendungszweck: 5211.00.2211JDO

Spenden per SMS
3€ von Dir per SMS
mit Kennwort „Gib3 JDO“ an 81190 senden.

>> Die 3 kann durch eine beliebige Zahl zwischen 1 und 9 ersetzt werden und betitelt somit den entsprechenden Spendenbetrag. Jeweils 0,17€ pro SMS gehen an den Mobilfunkanbieter, derv Restbetrag kommt dem Jugenddankopfer zugute. Der Betrag wird über die Mobilfunkrechnung abgerechnet.<<