Konzepte

Wir möchten, dass sich alle, die sich in den Gremien der EJBO engagieren, und alle, die Veranstaltungen der EJBO besuchen, wohlfühlen. Wir möchten, dass sich ehrenamtliche und berufliche Mitarbeiter*innen gegen sexualisierte Gewalt einsetzen. Wir möchten, dass sie jederzeit die Grenzen anderer akzeptieren und durch ihr Wirken zur Sensibilisierung beitragen.

Falls es zu Grenzverletzungen, sexuellen Übergriffe oder zu strafrechtlich relevanten Formen der sexualisierten Gewalt kommt oder wir davon erfahren, schauen wir hin und leisten unseren Beitrag, um Betroffenen von sexualisierter Gewalt beizustehen und holen uns Unterstützung für ein einfühlsames und professionelles Handeln, das Klarheit schafft und Schutz bietet.

Hier geht es zum Schutzkonzept der EJBO.

An diese Personen kannst Du/können Sie sich wenden

Verantwortlich für die Umsetzung des Schutzkonzepts

Julia Daser, Landespfarrerin für die Arbeit mit Kindern und Jugendarbeit, und Yannik Reckner, Vorsitzender der EJBO

Ansprechpersonen

Silke Hansen, silke.hansen@ejbo.de
Heinrich Oehme, heinrich.oehme@ejbo.de

Unabhängige externe Beraterin

Unabhängige externe Beraterin für Betroffene von sexualisierter Gewalt während Veranstaltungen unserer Landeskirche oder durch Mitarbeiter*innen der EKBO ist Chris Lange

Anonym geschaltetes Telefon

030 243 44 199
mittwochs 15–17 Uhr
freitags 9–11 Uhr

beratungundhilfe@ekbo.de